März 21

11 Gr√ľnde & L√∂sungen, warum Deine Google Ads nicht ausgeliefert werden

Du hast eine neue Google Ads Werbekampagne erstellt und nach 10 Minuten passiert… nichts. Nach einer Stunde…auch noch nichts. Nach einem Tag… wieder nichts. Nach einer Woche…immer noch nichts. deine Kampagne hat noch keine Impression generiert. Anstatt noch länger abzuwarten solltest du deine Werbekampagne mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Warum dein Anzeigen nicht ausgeliefert werden, kann viele Ursachen haben. Ich habe dir einmal aufgelistet, was die 11 häufigsten Probleme sein können.

1. Du hast √ľbersehen, dass du etwas pausiert hast

Bei der Erstellung hast du deine Kampagne, Anzeigengruppe, die Anzeigen oder Keywords pausiert und vergessen, diese wieder zu aktivieren.

So löst du das Problem

Um den Status zu √ľberpr√ľfen schaust du dir nochmal alle Teile der Werbekampagne an, also Kampagne, Anzeigengruppe, Keywords und Anzeigen. Ist etwas pausiert, dann aktivierst du es wie im Screenshot dargestellt:

Kostenloser Google Ads Check durch Experten

Deine Google Ads Kampagne macht Probleme oder läuft noch nicht so rund? Dann sichere Dir meinen kostenlosen Google Ads Check. Ich werfe einen Blick auf Deine Kampagnen und du erhältst bereits Empfehlungen, was Du besser machen kannst und wo Deine Problem liegen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kampagne-Pausiert-1024x276.jpeg
Wenn der Kreis gr√ľn ist, dann ist das entsprechende Element aktiv

2. Deine Kampagne ist nicht vollständig

Du hast alles erstellt, aber vielleicht dann doch aus versehen eine Anzeige oder die Keywords gelöscht? Nur eine vollständige Kampagne kann auch Impressionen generieren.

So löst du das Problem

√úberpr√ľfe noch einmal, ob deine Anzeigengruppe vorhanden ist, ob sie Anzeigen enth√§lt und ob auch Keywords vorhanden sind.

3. Dein Budget ist zu gering

Wie hoch ist dein tägliches Budget? Falls dieses sehr niedrig ist (unter 5 Euro am Tag) und der Wettbewerb in deinem Bereich höher, dann kann es gut sein, dass keine Anzeigen ausgespielt werden, bzw. diese nur sehr selten ausgespielt werden.

So löst du das Problem

In dem Fall hilft es nur das Tagesbudget zu erhöhen.

4. Dein Gebot ist zu niedrig

Hast du den manuellen CPC ausgew√§hlt oder eine Gebotsobergrenze eingegeben, kann es auch sein, dass dein Gebot einfach zu niedrig ist. Dadurch erscheint deine Anzeige dann √ľberhaupt nicht, oder erst auf der zweiten Seite. Und die 2. Seite bei Google wird schon sehr viel seltener aufgerufen.

So löst du das Problem

Bei einem zu niedrigen Gebot hilft es nur dieses zu erhöhen.

Mein Tipp

Gerade am Anfang der Kampagne muss das Gebot etwas höher ausfallen, um Impressions zu generieren. Mit der Zeit, wenn deine Kampagne besser performt und sich der Qualitätsfaktor verbessert, dann kannst du langsam mit dem Gebot herunter gehen und so deine Klickkosten langfristig senken.

5. Dein Qualitätsfaktor ist zu schlecht

Auch ein schlechter Qualit√§tsfaktor (Hier zum Artikel: Was ist der Qualit√§tsfaktor und warum deine Mitbewerber weniger zahlen? )kann daf√ľr sorgen, dass deine Anzeigen nicht ausgespielt werden. Der h√§ufigste Grund liegt in einer schlechten Relevanz der Anzeige und den Keywords und dem Angebot auf der Landingpage.

So löst du das Problem

Lass dir einmal den Qualit√§tsfaktor √ľber die Spalten anzeigen und schaue dir noch einmal deine Keywords und Anzeigen genau an, ob diese alle zueinander passen.

6. Deine Klickrate (CTR) ist zu niedrig

Google m√∂chte seinen Nutzern das beste Nutzererlebnis bieten. Auch deine Anzeigen und wie gut sie geklickt werden geh√∂ren dazu. Wenn deine Anzeige nicht angeklickt wird, bedeutet das, dass der Inhalt f√ľr die Suchenden nicht relevant ist. Dadurch sinkt deine CTR und die Anzeige wird eventuell gar nicht mehr ausgeliefert.

So löst du das Problem

Schaue dir noch einmal deine Anzeigen an. Kommt das Keyword in der Anzeige vor? √úberpr√ľfe auch einmal die Anzeigen der Mitbewerber zu diesem Suchbegriff. Ziel muss sein, dass sich deine Anzeigen positiv abheben und mehr ins Auge stechen als die anderen. Am besten schreibst du einfach mehrere Anzeigen, so dass diese gegeneinander getestet werden k√∂nnen.

7. Das Suchvolumen deiner Keywords ist zu gering

Wird zu weniger als 10x im Monat nach deinen eingegebenen Keywords gesucht, dann wird es sehr schwer. Denn Google l√§sst keine Anzeigen zu, f√ľr die nur ein so geringes Suchvolumen vorhanden ist.

So löst du das Problem

Hier hilft es nur “breiter” zu gehen und den Match-Type zu √§ndern. Zum Beispiel von Exakt zu Wortgruppe oder Weitgehend). Au√üerdem solltest Du nach anderen relevanten Keywords schauen und deine Kampagnen um diese erg√§nzen.

8. Negative Keywords verhindern die Ausspielung

Negative Keywords sind sinnvoll und sollten genutzt werden. Aber vielleicht hast du Keywords in deiner Ausschlussliste, die dort nicht sein sollten oder sich sogar mit deinen eingebuchten Keywords √ľberschneiden. Ist das der Fall, dann verhindert das negative Keyword die Schaltung der Anzeigen,

So löst du das Problem

√úberpr√ľfe die Liste der negativen Keywords noch einmal. Du findest diese unter Keywords- Auszuschlie√üende->Keywords. Gibt es √úberschneidungen, dann entferne das Keyword aus der Ausschlussliste.

Mein Tipp

Auszuschlie√üende Keywords k√∂nnen auf Konto-, Kampagnen-, und Anzeigengruppenebene definiert werden. Aus diesem Grund solltest du alle 3 Ebenen √ľberpr√ľfen.

9. Es gibt Probleme mit der Zahlung

Hat Google nicht die Möglichkeit an dein Geld zu kommen, dann passiert auch nichts. Schau noch einmal nach, ob eine Zahlungsmethode hinterlegt und auch aktiv bestätigt ist. Vielleicht ist auch die Kreditkarte abgelaufen oder Google konnte einmal nichts abbuchen.

So löst du das Problem

Im ersteren Fall einfach die neuen Daten eingeben. Im zweiten Fall kannst du noch einmal die Abbuchung veranlassen.

10. Deine Anzeige wird immer noch √ľberpr√ľft

Deine Anzeigen werden vor Ver√∂ffentlichung immer √ľberpr√ľft. Eigentlich soll es maximal einen Arbeitstag (am Wochenende auch l√§nger) dauern, bis deine Anzeige √ľberpr√ľft wurde. Manchmal dauert es aber auch viel l√§nger und die Anzeige bleibt ewig im √úberpr√ľfungsstatus.

So löst du das Problem

Viel kannst du hier erstmal nicht machen. Dauert es zu lange kann es auch helfen noch einmal die gleiche Anzeige zu erstellen.

11. Dein ortsbezogenes Targeting ist zu scharf

Neben den Keywords kann man auch den Ort und weitere demografische Daten zum Targeting nutzen. Ist das Suchvolumen f√ľr deine Keywords eh schon gering und du begrenzt Dich auf eine bestimmte Region, so kann es sein, dass schlicht und einfach zu selten in dieser Region nach deinem Suchbegriff gesucht wird. Die Folge ist wieder keine oder nur eine seltene Ausspielung deiner Anzeigen.

So löst du das Problem

In dem Fall hei√üt es auch hier wieder in die Breite gehen und bei den Match-Types mehr in Richtung “weitgehend” gehen oder neue Keywords erg√§nzen. Alternativ kannst du auch deine Targeting-Optionen lockern, falls das f√ľr dich sinnvoll ist und in Frage kommt.

Dein Problem ist noch nicht gelöst?


Moin, ich bin Benjamin H√§ntzschel und Google Ads Experte. Hast Du Fragen, dann kannst Du einen Termin f√ľr ein Kennenlern-Gespr√§ch vereinbaren. Der Termin ist kostenlos und unverbindlich. Ich schaue dann auch gerne schon einmal mal √ľber Deine Anzeigen, was das Problem sein kann. Und falls Du mehr √ľber mich erfahren willst, dann schaue doch mal hier.


Tags


Auch interessant

Noch Fragen? 

Dann sende mir eine Nachricht!

Name*
Email*
Message
0 of 350