Yelp Bewertungen kaufen – ein gefährliches Spiel

Wie ich bereits im letzten Beitrag berichtete sind bei einigen Unternehmen bei der Migration von Qype zu Yelp viele positive Bewertungen in den Beitragsfilter gerutscht. Und als ob das nicht schon genug wäre, sind oft nur die negativen Bewertungen übrig geblieben.

Suche nach Yelp Bewertungen kaufen bei Google

Bewertungen kaufen – die vermeintliche Lösung?

Da einige dieser vorher sehr positiv bewerteten Unternehmen viele Neukunden durch das ehemalige Bewertungsportal Qype generieren konnten, stehen diese momentan vor einem großen Problem. Aus der Frustration kommt schnell der Gedanke auf ein Unternehmen zum Aufbau von positiven Bewertungen zu beauftragen und somit Fake-Bewertungen zu kaufen.

Gibt man das Stichwort “Yelp Bewertung” bei Google ein, so erscheint bereits ein Vorschlag zum Suchbegriff “Yelp Bewertungen kaufen” – ein ganz klares Zeichen dafür, das Leute danach suchen.

Warnhinweis im Profil bei gekauften Bewertungen

Abgesehen davon, dass Yelp gekaufte Bewertungen in seinen AGBs verbietet, kann dies ein höchst riskantes Spiel mit dem Feuer sein. Bereits im Oktober 2012 hat Yelp angekündigt Profilseiten von Unternehmen zu kennzeichnen, wenn sie herausfinden, das Bewertungen erkauft wurden.

Yelp Bewertungen kaufen - ein gefährliches Spiel

Quelle: Yelp

Dieser Hinweis schreckt sicher auch potenzielle Neukunden ab, da alle positiven Bewertungen in Verdacht stehen nicht echt zu sein.  Zudem bleibt der Hinweis mindestens ganze 90 Tage bestehen und wird nur entfernt, wenn nicht weiter versucht wurde Bewertungen zu erkaufen.

Einige Tipps dazu, was betroffene Unternehmen, die durch den Qype-Umzug Ihre positiven Bewertungen verloren haben, nun machen können, finden sich auch in diesen Artikel..

One Comment on “Yelp Bewertungen kaufen – ein gefährliches Spiel”

  1. Das Problem ist doch und warum Unternehmer immer dazu neigen Bewertungen zu kaufen, das oft zu unrecht negative Bewertungen durch Mitbewerber stattfinden.
    Wer bei schlechtem Service eine verdiente negative Bewertung erhält, darf sich nicht beschweren.
    Das Problem von vielen Unternehmen sind aber zu unrecht erhaltene, negative Bewertungen.
    Google z.B. löscht seit Corona kaum noch negative Bewertungen, selbst wenn diese beleidigend sind, Falschaussagen usw., davor hat es ca. 2 – 4 Wochen gedauert bis diese verschwunden sind.
    Mit einem teuren Anwalt und einer Einstweiligenverfügung ist es zwar noch möglich, aber den meisten Unternehmen dann doch nicht wert.
    Für diese ist dann oft die einfachere Lösung, einfach 10 oder 20 neue Bewertungen zu besorgen um die falsche Bewertung zu neutralisieren.
    Es ist ein leidiges Thema. Man sollte sich viel mehr mit den betroffenen Unternehmen unterhalten. Meistens steht keine böse Absicht dahinter oder die Kunden hinter das Licht zu führen, sondern sein Geschäft zu retten. Jemand der schlechte Dienstleistungen erbringt und deshalb zu recht negative Bewertungen erhält, kann da auch mit dem Kauf von neuen Bewertungen nichts erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.